Urania (Vindobona)

E Vicipaedia
Salire ad: navigationem, quaerere
Urania ad Canalem Danubii sita

Urania est aedificium populo erudiendo cum observatorio in Urbe Interiore Vindobonensi in via Uraniae (Uraniastraße) situm, anno 1910 conditum. Nomen ab Urania, musa astronomiae, deductum est.

Bibliographia[recensere | fontem recensere]

  • Wilhelm Petrasch: Die Wiener Urania. Von den Wurzeln der Erwachsenenbildung zum lebenslangen Lernen. Böhlau, Vindobonae/Coloniae Agrippinae/Vimarae 2007, ISBN 978-3-205-77562-1. – in interrete.
  • Wilhelm Filla: 100 Jahre Urania-Gebäude. Zur Gründungsgeschichte eines Wiener Wahrzeichens unter aktuellen Gesichtspunkten. In: Die Österreichische Volkshochschule. Organ des Verbandes Österreichischer Volkshochschulen. 2010, no. 237, p. 2–6.
  • Christian H. Stifter: Der Urania-Kulturfilm, die Exotik des Fremden und die Völkerversöhnung. Veränderungen und Kontinuitäten: vom Austrofaschismus, über den Nationalsozialismus zur Zweiten Republik. In: Spurensuche. Zeitschrift für Geschichte der Erwachsenenbildung und Wissenschaftspopularisierung. ISSN: 1025-9244. 2002 / 1–4, p. 114–148.

Nexus externi[recensere | fontem recensere]

Commons-logo.svg Vicimedia Communia plura habent quae ad Uraniam Vindobonensem spectant.


Terra Haec stipula ad geographiam spectat. Amplifica, si potes!