Christianus Casimirus Brittinger

E Vicipaedia
Jump to navigation Jump to search
Nulla Vicipaediae Latinae pagina huc annectitur.
Quaesumus in alias commentationes addas nexus ad hanc paginam relatos. Quo facto hanc formulam delere licet.
Interpretationes vernaculae
Christianus Casimirus Brittinger.

Christianus Casimirus Brittinger (natus in Friedberg die 30 Aprilis 1795; mortuus in Steyr die 11 Ianuarii 1869) fuit naturae studiosus et botanicus Germanicus. Siglum scientificum eius est Brittinger .

Opera selecta[recensere | fontem recensere]

  • Die Pflanzen der Welserhaide bei Linz, nebst Beschreibung der Polygala Moriana (Regensburger botanische Zeitung 1825.)
  • Beschreibung einer Excursion auf das Wascheneck bei Spital am Pyhrn in Ober-Oesterreich. (Regensburger botanische Zeitung 1832.)
  • Topographie einiger Gewächse des Traunkreises. (Regensburger botanische Zeitung 1833.)
  • Kritische Beurtheilung yon F. Sailer's Flora yon Ober-Oesterreich. (Regensburger botanische Zeitung 1842.)
  • Bemerkungen zu einer von F. Sailer neu aufgestellten Gattung aus den Gentianeen. (Musealblatt von Linz.)
  • Bericht über eine von F. Sailer neu aufgestellte Gattung Danubiunculus acaulis (Botanisches Centralblatt von Dr. Rabenhorst 1846.)
  • Beobachtungen über einigen Pflanzen der Flora Steyr's. (Regensburger botanische Zeitung 1859.)
  • Botanische Reise auf den Pyhrgas. (Medizinische Jahrbücher des k.k. österreichischen Staates. B. 13.)

Bibliographia[recensere | fontem recensere]

  • Gallerie österreichischer Botaniker. III. Christian Brittinger. In: Plant Systematics and Evolution. 10/Juli 1860, Nr. 7, 1860, S. 209-213
Scientia Haec stipula ad hominem scientificum spectat. Amplifica, si potes!