Fridericus Werner von der Schulenburg

E Vicipaedia
Salire ad: navigationem, quaerere
Fridericus Werner von der Schulenburg

Fridericus Werner Erdmann Matthias Ioannes Bernardus Ericus Comes von der Schulenburg (nobili loco natus die 20 Novembris 1875 in Kemberg – supplicio affectus est accurate ad furcam damnatus est die 10 Novembris 1944 in Plötzensee apud Berolinum) legatus Germanicus et inter auctores decoctae coniurationis die 20 Iulii 1944 contra Adolphum Hitler.

Lege etiam[recensere | fontem recensere]

  • Sigrid Wegner-Korfes: Friedrich-Werner Graf von der Schulenburg. Botschafter Nazideutschlands und Mitverschwörer des 20. Juli 1944. In: Olaf Groehler (Hrsg.): Alternativen: Schicksale deutscher Bürger. Verlag der Nation, Berolini 1987, ISBN 3-373-00002-5
  • Ingeborg Fleischhauer: Diplomatischer Widerstand gegen „Unternehmen Barbarossa“: Die Friedensbemühungen der Deutschen Botschaft Moskau 1939 - 1941. Ullstein, Berolini, Francofurti ad Moenum 1991, ISBN 3-550-07504-9
  • Gedenkfeier des Auswärtigen Amts zum 100. Geburtstag von Botschafter Friedrich-Werner Graf von der Schulenburg. Bonnae 1975

Nexus externi[recensere | fontem recensere]


David's face Haec stipula ad biographiam spectat. Amplifica, si potes!