Franciscus Susemihl

E Vicipaedia
Salire ad: navigationem, quaerere
Franciscus Susemihl

Franciscus Susemihl (natus Lauenis die 10 Decembris 1826; Florentiae mortuus die 30 Aprilis 1901) fuit philologus Germanicus et alumnus universitatum Lipsiensis et Berolinensis. Susemihl fuit philosophiae Platonicae Aristotelicaeque eruditus et professor Universitatis Gryphiswaldensis.

Opera[recensere | fontem recensere]

  • Über Zweck und Gliederung des platonischen Phädo. Gottingae, 1850
  • Prodromus platonischer Forschungen (scriptum habilitationis apud universitatem Gryphiswaldensem). Gottingae, 1852
  • Kritische Skizzen zur Vorgeschichte des zweiten punischen Krieges. Eine Gratulationschrift zu der am 29. September 1853 stattfindenden 300jährigen Jubelfeier des Güstrower Domgymnasiums. Gryphiswaldi, 1853
  • Die genetische Entwickelung der Platonischen Philosophie. Lipsiae, 1855–1860
  • Die Lehre des Aristoteles vom Wesen der schoenen Kuenste. Ein Vortrag gehalten in der Aula der Universitaet zum Winckelmannsfeste den 9. November 1861. Gryphiswaldi, 1862
  • Die Lehre des Aristoteles vom Wesen der Staats und der verschiedenen Staatsformen. Ein Vortrag. Gryphiswaldi, 1867
  • Die Geschichte der griechischen Literatur in der Alexandrinerzeit. 2 voll. Lipsiae, 1891-1892
  • "Neue platonische Forschungen" (Wissenschaftliche Beilage zum Vorlesungsverzeichniss der Universität Greifswald, 1898)

Nexus externi[recensere | fontem recensere]

Bibliographia[recensere | fontem recensere]